22 Aphorismen mit dem Textinhalt 'zusammenarbeit'.

Seite: 2

Als der Motor kam, ist die Vernunft in der Vergangenheit stecken geblieben – und es war aus mit der Strategie der Zusammenarbeit.

© Billy (*1932), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Aphoretum – Gesammelte Aphorismen, 2010

Rebellen sind recht interessante Leute, solange man nicht täglich mit ihnen zusammenarbeiten muß.

© Ernst R. Hauschka (1926 - 2012), Dr. phil., deutscher Aphoristiker, Lyriker, Essayist und Bibliothekar

Quelle: »Bagatellen«, Aphorismen von Ernst R. Hauschka, Robert Muthmann et al., Lippmann Verlag, Passau, 1986

Wenn wir nicht zusammenarbeiten, werden wir
für unsere Probleme keine Lösung finden.

© Dalai Lama (*1935), (Das Lächeln des Himmels), eigentlich Tenzin Gyatso, 14. geistiges und politisches Oberhaupt der Tibeter, wurde 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis Seiner Heiligkeit

Bei keinem Zusammenarbeiten ist ein Schuß persönlicher Wärme, ist ein Schuß persönlicher Zuneigung zu entbehren. Wo es friert, da wächst nichts.

Julius Langbehn (1851 - 1907), genannt der Rembrandtdeutsche, deutscher Schriftsteller und Kulturkritiker

Quelle: Merian (Hg.), Alles verwandelt sich – nichts stirbt. 365 Gedanken und Gedichte, Verlag Gerhard Merian, Stuttgart-Degerloch 1942