Zitat zum Thema: Verachtung

Die Welt ist voll Menschen, die andern durch ihren Ruhm oder ihr Schicksal imponieren. Kommt man ihnen aber zu nahe, so geht man plötzlich von der gespannten Bewunderung zur Verachtung über – wie man manchmal in einem Augenblick geheilt ist von der Liebe zu einer Frau, die man eben noch heiß begehrt hat.

Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues

(1715 - 1747), französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller

Quelle: Vauvenargues, Unterdrückte Maximen, übersetzt von Fritz Schalk, in: Die französischen Moralisten, 1938