Zitat zum Thema: Lesen

Es gibt ein Nomadenleben in der Lektüre. Menschen, die aus leerer Neugier oder Langeweile alles lesen, sind nirgends recht zu Hause, haben keine tiefere Anhänglichkeit an irgendeine Stelle der Literatur, werfen das Göttliche weg, um mit gleicher Wichtigkeit das Niedrige zu lesen, und wenden sich umgekehrt mit gleicher Fühllosigkeit vom Trivialsten zum Hohen. Es sind Menschen, die man Gedankenfleischer nennen möchte.

Otto von Loeben

(1786 - 1825), Otto Heinrich Graf von Loeben, auch Isidorus Orientalis oder Kuckuck Waldbruder, deutscher Dichter der romantischen Bewegung, Freund und Wegbereiter von Joseph von Eichendorff, gehörte später dem Dichterkreis um Ludwig Tieck an

Quelle: Loeben, Lotosblätter. Fragmente von Isidorus, 2 Bde., 1817