Zitat zum Thema: Macht

Das eben ist der Fluch der Macht, dass sich,
Dem Willen, dem leicht wideruflichen,
Ein Arm gleich beut, der fest unwiderruflich
Die Tat ankettet.

Heinrich von Kleist

(1777 - 1811), Bernd Heinrich Wilhelm von Kleist, deutscher Dramatiker, Novellist, Bühnenschriftsteller und Erzähler

Quelle: Kleist, H. v., Die Familie Schroffenstein, entst. 1802, Erstdruck Heinrich Gessner, Bern und Zürich 1803. 4. Akt, 1. Szene. Rupert