Zitat zum Thema: Moral, Ethik

Da die Moral die Lehre von der Bestimmung des Menschen und von dem rechten Gebrauch seines freien Willens um diese Bestimmung zu erreichen ist, so sehen wir klar, daß sie die Zeichnung zu dem ganzen Gemälde unsers Lebens enthält, welcher wir, jenachdem sich bei reiferem Alter und fruchtbaren Umständen unsere Fähigkeiten entwickeln, Licht, Schatten und Kolorit geben.

Jakob Michael Reinhold Lenz

(1751 - 1792), deutscher Schriftsteller des Sturm und Drang; lernte 1771 Goethe kennen, folgte ihm nach Weimar und wurde 1773 wegen eines nicht überlieferten Vorfalls der Stadt verwiesen

Quelle: Lenz, J. M. R., Essays und Reden. Versuch über das erste Principium der Moral, 1771/72