Zitat zum Thema: Sprache

Haben Sie nicht in erregten Zeiten Ihres Lebens diesen Drang sich auszudrücken um jeden Preis … als eine leidenschaftliche Gewalt in sich steigen fühlen und dabei geahnt, daß Ihnen wohl Urkräfte mitgegeben seien …, eine wortlose Sprachmacht, die das Leben zu entbinden Ihnen schuldig bliebe?Diese Sprache vor der Sprache und aller Sprache ist es, die der Dichter und die Poesie mit Ihnen teilt – aus dieser Gewalt stammt das Wort, dessen er sich bedient und das er handhabt.

Rudolf Borchardt

(1874 - 1945), deutscher Schriftsteller, Lyriker, Übersetzer und Redner

Quelle: Borchardt, Reden. Das Geheimnis der Poesie. Rede, öffentlich gehalten an der Universität Berlin, am 15. Dezember 1930