Zitat zum Thema: Kunst, Künstler

Die Künste sind das Wallen des Meers nach einem Sturm, wenn keine Winde mehr brausen. Wenn die Kraft im höchsten Leben sich geäußert hat, gewirkt hat und ohne wirklichen Gegenstand sich von neuem äußert: das ist Kunst. Deswegen blühten die Künste allezeit nach großen Kriegen.

Wilhelm Heinse

(1746 - 1803), eigentlich Johann Jakob Wilhelm Heintze, deutscher Schriftsteller, Bibliothekar und Übersetzer

Quelle: Heinse, Aus Briefen, Werken, Tagebüchern, hg. v. Richard Benz, Reclam Verlag, Stuttgart 1958. II. Die hohe Kunst