Zitat zum Thema: Schicksal

Selbst gegen seine Lieblinge zeigt sich das Schicksal nie allzu großmütig. Selten gewähren die Götter den Sterblichen mehr als eine einzige unsterbliche Tat.

Stefan Zweig

(1881 - 1942, Freitod), österreichischer Germanist, Essayist, Novellist, Lyriker und Erzähler

Quelle: Zweig, S., Sternstunden der Menschheit, 1920. Flucht in die Unsterblichkeit. Die Entdeckung des pazifischen Ozeans, 25. September 1510