Zitat zum Thema: Himmel

Es ist wahr, vom Himmel hab ich nie viel gehalten, und aus wichtigen Gründen: wenn ich auf dem Rücken lag im Gras und an die Herrlichkeiten des Himmels dachte, dacht ich oft: warum fällt nicht mal etwas davon herunter, z.B. eine goldne Uhrkette, ein Stück Kuchen etc. – statt dessen fällt nur Wasser herunter – wäßrichter Himmel –

Heinrich Heine

(1797 - 1856), eigentlich Harry Heine, deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons

Quelle: Heine, Aphorismen und Fragmente, aus: Der Prosanachlaß von H. Heine, neu geordnet, gesichtet und eingeleitet von Erich Loewenthal, Hamburg und Berlin 1925