Zitat zum Thema: Genie

[…| Die schöne Kunst ist nur als Produkt des Genies möglich. Man sieht hieraus, daß Genie 1) ein Talent sei, dasjenige, wozu sich keine bestimmte Regel geben läßt, hervorzubringen: nicht Geschicklichkeitsanlage zu dem, was nach irgend einer Regel gelernt werden kann; folglich daß Originalität seine erste Eigenschaft sein müsse. […] (Daher denn auch vermutlich das Wort Genie von genius, dem eigentümlichen einem Menschen bei der Geburt mitgegebenen schützenden und leitenden Geist, von dessen Eingebung jene originale Ideen herrührten, abgeleitet ist.)

Immanuel Kant

(1724 - 1804), deutscher Philosoph

Quelle: Kant, Kritik der Urteilskraft, 1790. Erster Teil. Kritik der ästhetischen Urteilskraft. Erster Abschnitt. Analytik der ästhetischen Urteilskraft. Zweites Buch. Analytik des Erhabenen. Deduktion der reinen ästhetischen Urteile. § 46. Schöne Kunst ist Kunst des Genies