Zitat zum Thema: Herrscher, Herrschen

Wer geliebt werden will, herrscht mit schwacher Hand.

Lucius Annaeus Seneca

(ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Die Phönizischen Frauen (Phoenissae). V. 659. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Qui vult amari, languida regnat manu.