Zitat zum Thema: Leid, Leiden

Der Schlaf will als weicher, dichter Schleier auch über unser Denken und Fühlen erlösend herabsinken; aber des Schmerzes raue Hand zerreißt das zarte Gewebe, und aus allen Rissen starrt uns, in dunkler Nacht doppelt erschreckend, die unverhüllte Wirklichkeit an.

Helene Gräfin von Waldersee

(1850 - 1917), geb. von Wilamowitz-Möllendorff

Quelle: Waldersee, Späne aus stiller Werkstatt. Aphorismen, 1908