Zitat zum Thema: Schicksal

Was Schicksal schützt, das muß bestehen, und fehlt auch jede andre Hut;
Was Schicksal schlägt, das muß vergehen, ist auch die Obhut treu und gut.

Panchatantra

Wörtlich „fünf Gewebe“, altindische Dichtung in fünf Büchern, entstanden zwischen dem späten 3. und 6. Jahrhundert n. Chr., Sammlung moralischer Geschichten, Fabeln und Tiergeschichten, wurde im indo-iranischen Kulturkreis zur Erziehung der Prinzen am Hofe benutzt

Quelle: Fritze (Übers.), Pantschatantra. Ein altes indisches Lehrbuch der Lebensklugheit in Erzählungen und Sprüchen, aus dem Sanskrit neu übersetzt von Ludwig Fritze, Leipzig 1884