Zitat zum Thema: Liebe

Der Tanz meiner Sinne

Der neue Morgen hat die Nacht der Träume geküßt. Besinnlich weicht die stille Dunkelheit dem Licht des geräuschvollen Tages. Mit den lieblichen Düften des Morgens, verlasse ich das Land der Träume, das ich jenseits der Nacht mit Dir verlieben durfte. Ich atme den Duft Deiner Haut. Meine Augen, noch leicht geblendet von dem Licht des Morgens, sehen das anmutige Gesicht der Frau, die ich die Tage und Nächte meiner Leben schenke. Sanft atmet sie, sie schläft den Schlaf der glücklichen Menschen. Ich sehe, ihre wunderschönen Haare, die auf ihren rosigen Wangen ruhen, ihr bezaubernder Mund, der zärtlich kirschrot lächelnd den Kuß des Morgens erwartet. Mein Herz klopft laut. Ich höre das Lied der Liebe, das meine Sinne tanzen läßt.

© Jürgen Winkler

(*1960), deutscher Lyriker und Aphoristiker