Zitat zum Thema: Etymologie

Ab durch die Mitte

Wenn jemand im Alltagsleben zu einem "Ab durch die Mitte" verdonnert wird, so ist ihm wohl kaum wie einem ruhmbedeckten Schauspieler zumute, der sich durch den Ausgang im Mittel-Vorhang zurückzieht. Jedoch stammt der Ausdruck aus der Welt des Theaters. Jeder Schauspieler hat sich genauen Regieanweisungen zu fügen. Alles, was wir auf der Bühne sehen, alle Schritte, Gesten, Bewegungen sind, im Sinne einer lenkenden Regie, vorgefaßte Planung. Und auch das "Ab durch die Mitte" – durch den mittleren Vorhang – hat er gehorsam zu vollziehen, eben nur in Ausführung einer exakten Planung, die unumgänglich ist.

Redensart