Zitat zum Thema: Etymologie

Beschlagen sein

"Den kannst du nach allem fragen, der ist auf allen Gebieten beschlagen!" Der also Gerühmte darf sich schmeicheln, in Wettbewerb mit einem Pferd zu treten, das man in einer Schmiede mit einem neuen Hufeisen versehen hat. So wie das Pferd in die nächste Schmiede geführt wird, wo ihm der Hufschmied neue Eisen annagelt, damit es tüchtig gemacht wird, um auf Eis und Schnee sicher seine Beine zu setzen, so hat der ›Beschlagene‹ durch eifrige Studien seinen Geist mit allem Rüstzeug ausgestattet, um somit auf dem Glatteis des Lebens überall gut bestehen zu können.

Redensart