Zitat zum Thema: Philosophie, Metaphysik

Welcher Philosoph hat nicht einmal, zwischen den Beteuerungen eines vernünftigen und festüberredeten Augenzeugen und der inneren Gegenwehr eines unüberwindlichen Zweifels die einfältigste Figur gemacht, die man sich vorstellen kann? Soll er die Richtigkeit aller solcher Geistererscheinungen gänzlich ableugnen? Was kann er für Gründe anführen, sie zu widerlegen?

Immanuel Kant

(1724 - 1804), deutscher Philosoph

Quelle: Kant, Träume eines Geistersehers, erläutert durch Träume der Metaphysik, 1766. Ein Vorbericht der sehr wenig vor die Ausführung verspricht