Zitat zum Thema: Aberglaube

Der Mensch, der sich vieles Glücks und seiner Schwäche bewußt ist,
wird abergläubisch, flüchtet zum Gebet, und dergleichen mehr.

Georg Christoph Lichtenberg

(1742 - 1799), deutscher Physiker und Meister des Aphorismus

Quelle: Lichtenberg, Sudelbuch H, 1789-1793. [H 43]